HIER BIST DU GERN !
  Tiere
 

Steckbrief Katze

     


http://www.singerlands.de/images/Finneganawake.jpg

Tierart: Katze

Lat.: Felidae
Engl.: Cat

Haltung: In der Wohnung freilaufend oder mit Freilauf
Keine Einzelhaltung für Wohnungskatzen. Katzen brauchen Artgenossen um glücklich zu sein. Einzelhaltung deshalb nur bei Katzen mit Freilauf.

Ernährung: Siehe untenstehenden Artikel:

Vorkommen: auf der ganzen Welt, eigentlich überall.

Rassen: Hierzu entsteht demnächst ein eigenes Verzeichnis. Über Bilder von Rassekatzen würden wir uns deshalb sehr freuen.

 

Katzenfutter
Das Futter is für die Katz

Wer es mit seiner Katze besonders gut meint, der Kocht das Katzenfutter selbst. Doch das ist leider nicht immer das Beste für das Tier. Wenn man selbst für seine Katzen kocht kann man beinahe unmöglich alles was die Katze braucht um gesund zu bleiben verarbeiten, ( Die Katze benötigt unter anderem Pflanzliches und Tierisches Eiweiß, Natrium, Zink, Kalzium, Phosphor, Kupfer, Eisen, Mangan und Jod) aus diesem Grund gibt es Katzenfutter.

Leider sind Prämiumprodukte oft so konzentriert, dass das Tier nachdem es die empfohlene Portionsmenge erhalten hat noch hungrig ist. So kann es passieren, dass diese Tiere, wenn die Besitzer zu nachgiebig sind dann zu Fettleibigkeit neigen oder ständig betteln. ( das gilt jedoch nicht für alle Katzen und nicht für jedes Prämiumfutter)

Trockenfutter ist eine gute Sache. Es verdirbt nicht wenn es mal einen Tag steht, macht satt und den meisten Katzen schmeckt es. Doch man sollte nie zuviel Futter zur Verfügung stellen, es quillt im Magen auf und kann zu Blähbauch und Krämpfen führen. Es muss immer genügen Wasser zur Verfügung stehen, da Trockenfutter nur 10% Wasser beinhaltet. Dennoch sollten sie darauf achten, dass das Trockenfutter einen möglichst geringen Anteil an Getreide und planzlichem Eiweiß, dafür aber einen möglichst hohen Fleischanteil hat.

Supermarkt-Dosenfutter besteht nur zu ca. 4% aus Fleisch und Tierischen Nebenprodukten (Sehnen, Knorpel, Knochen,Organe, Urin, Schnäbel, Füße ect.), diese sind auch (entgegen der Meinung vieler) in Prämiumfutter enthalten, doch müssen sie nicht extra aufgeführt werden. Verlassen sie sich nicht auf die Bezeichnung Prämiumfutter, lesen sie sich lieber die Inhaltsangaben durch. Sind die Fleischsorten ( Putenfleisch, Rindfleisch ect. ) einzeln aufgeführt oder steht da nur Fleisch und Tierische Nebenprodukte? In diesem Fall Besteht so gut wie die gesamte Dose aus Schlachtabfällen und nicht aus hochwertigem Fleisch.

Sind Zusatzstoffe wie z.B. Zucker oder Karamel aufgeführt, lassen sie die Dose bitte im Regal stehen, das ist absolut ungesund für ihre Katze, verursacht karies, diabetes etc...

Achten sie darauf, dass keine künstlichen Antioxidantien (natürliche antioxidantien sind unbedenklich ) im Futter enthalten sind, diese krebserregend wirken. ( Ohne Konservierungsstoffe bedeutet nicht, dass keine künstlichen Antioxidantien enhalten sind )

Achten sie darauf, in welcher Reihenfolge die Zutaten auf der Inhaltsangabe stehen, diese sind in der Reihenfolge ihrer Menge aufgelistet. ( Was an 1. Stelle steht, ist am Meisten drin, was an letzter Stelle steht am Wenigsten ) An erster Stelle sollte Fleisch stehen, das aber bitte in getrockneter Form, da Fleisch ungetrocknet eine größere Menge ausmacht als getrocknet. Wenn also an erster Stelle nur "Rindfleisch" anstatt Rindfleischmehl oder getrocknetes Rindfleisch steht können sie sicher sein, dass der Fleischanteil eigentlich erst an 3. oder 4. Stelle stehen sollte.

Pflanzliches Eiweißextrakt sollte nicht auf der Dose stehen, ebenso wie Sojaerzeugnisse, Mais oder diverste "Schnitzel oder Schnipsel", da diese ein starkes allergen für Katzen sind und sie es nicht verwerten können, das ist als ob man styropor füttert.

Wer denkt, meine Katze frisst aber gerne das Billige Futter und wird schon wissen was für sie gesund ist, der liegt völlig falsch. Unsere Tiere werden hier im wahrsten Sinne des Wortes an der Nase herumgeführt. Manche Hersteller verwenden Tier-"Digest", das sind künstlich vorverdaute, aromatisch duftende Substanzen die unter das Futter gemischt werden um vor der feinen Katzennase zu verbergen, was da tatsächlich im Napf gelandet ist und um diese zum fressen anzuregen. Zum teil sind starke suchtstoffe enthalten die verhindern sollen dass das tier noch etwas anderes fressen möchte...

Bitte kaufen sie KEIN Supermarktfutter. Kein Hersteller, besonders nicht die weithin aus der Werbung bekannten verwenden gesundes Fleisch in ausreichender Menge. Mit diesem Futter wird ihre Katze niemals ihre höchstmögliche Lebensqualität erreichen!!!

Leider werden bei Nassfutter die Zähne zuwenig beansprucht, das kann zu Zahnstein und Zahnfleischerkrankungen führen. Die Katze sollte nie rein mit Nassfutter ernährt werden. Reichen sie jeden Tag eine kleine Portion Trockenfutter.

Sie sollten wenn möglich 1 bis 2 Mal in der Woche das Futter für ihre Katze(n) selbst zubereiten, das gewährleistet eine genügend große Fleischzufuhr.

Der Katze muss IMMER frisches Wasser zur Verfügung stehen. Kuhmilch wird nicht gut vertragen, kann zu durchfall führen.

1 bis 2 Mal im Monat können sie ein rohes, heiß abgespültes Eigelb unter das Futter mischen, davon wird das Fell besonders schön glänzend.

Zusätzlich sollten sie Malzpaste und / oder Vitaminpaste reichen und diverse Zahnpflegeprodukte ( z.B. Dentabits )

Wenn sie vermeiden möchten, dass ihre Katze Haarballen hervorwürgt geben sie 1 bis 2 Mal pro Woche, pro Katze etwa 1 EL hochwertiges Öl z.B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl unter das Futter. Die Katze wird ihre Haarballen dann mit dem Kot ausscheiden...

 
  Heute waren schon 1 Besucher (24 Hits) hier  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=